Tierischer Irrtum: Hummeln können nicht stechen

Wie bei alle Bienen – und zu dieser Familie gehören auch die Hummeln – können die Weibchen stechen und die Männchen nicht. Die Männchen verbringen ihr kurzes Dasein als reine „Lustknaben“, die sich nicht verteidigen müssen.




Die emsig Nahrung sammelnden Weibchen besitzen zur Abwehr von Fressfeinden einen Stachel, den sie aber nur im äußersten Notfall einsetzen. Wahrscheinlich gelten sie deshalb als ungiftig und harmlos.

Hummel_Distel_01_A

Foto: © Martina Berg

Übrigens schmerzt ein Hummelstich genauso wie ein Bienen- oder Wespenstich. Bestes Hausmittel gegen die Schmerzen und die Schwellung: eine frisch aufgeschnittene, rohe Zwiebel auf die Stichstelle drücken.

Ihnen gefällt dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn doch bitte in Ihren sozialen Netzwerken – und folgen Sie mir auf meiner Facebookseite!



Über Martina Berg (433 Artikel)
Fotografin, Autorin, Bloggerin, Bogenschützin und Antiquarin aus dem Lipperland. Mein Antiquariat "Die Bücher-Berg" finden Sie unter www.martinaberg.com. Eine Übersicht meiner weiterer Projekte steht rechts im Menü.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*