Kamele speichern in ihren Höckern Wasser

Es ist ja allgemein bekannt, dass Kamele bis zu drei Wochen ohne Wasser auskommen können. Würdevoll und bedächtig traben die auch Wüstenschiffe genannten Tiere durch die flirrende Sandlandschaft. Unübersehbar die beiden Höcker, in denen der Wasservorrat gespeichert wird.

Doch das ist ein weitverbreiteter Irrtum, der sich nur langsam aus den Köpfen der Menschen vertreiben läßt. Zwar ist es richtig, dass die Kamelhöcker Vorratsspeicher sind. Doch es steckt kein Wasser in den Höckern. Es ist ein großer Fettvorrat, den das Kamel auf seinem Rücken trägt.




Ein Kamel, dessen Höcker schlaff herabhängen, hat nicht zwingend Durst. Es hat nur lange nichts mehr gefressen. Sobald es wieder Futter bekommt, füllen sich die Fettreserven nach und nach wieder auf.

Trampeltier - Foto: © Martina Berg

Trampeltier – Foto: © Martina Berg

Die Höcker sind also keine Wassertanks, wie fälschlicherweise oft angenommen wird. Aber irgendwo muß es ja gespeichert werden. Denn ein durstiges Kamel kann unglaubliche 200 Liter Wasser in nur einer Viertelstunde trinken. Mutter Natur hat dafür wieder einmal eine geniale Lösung: ein Kamel hat große Speicherzellen in drei Vormägen. Hier wird das Wasser zusammen mit lebenswichtigen Nährstoffen eingelagert. Davon kann das Tier im Extremfall dann bis zu drei Wochen lang zehren.




Ein Kamel ist zusätzlich noch mit besonderen Fähigkeiten ausgestattet, damit es möglichst lange ohne Wasser auskommt. Ein besonderes Ventilsystem in der Kamelnase befeuchtet die eingeatmete Luft und entzieht der ausgeatmeten Luft zugleich wieder die Feuchtigkeit. Außerdem können sich die roten Blutkörperchen der Tiere um das Zweihundertfache ausdehnen, um viel Flüssgkeit aufzunehmen.

Wissen Sie, warum das Kamel so stolz ist? Eine Geschichte aus dem Islamischen Kulturkreis bietet dafür eine Erklärung: Mohammed hatte einmal eine Vision, in der er die 100 Namen Allahs empfing. 99 Namen verriet er den Menschen, den hundertsten seinem Kamel. Und dessen Nachkommen haben bis heute den Menschen den letzten Namen Gottes nicht verraten. Dies ist der Grund dafür, dass alle Kamele ihre Köpfe so hoch erhoben tragen.



Über Martina Berg (433 Artikel)
Fotografin, Autorin, Bloggerin, Bogenschützin und Antiquarin aus dem Lipperland. Mein Antiquariat "Die Bücher-Berg" finden Sie unter www.martinaberg.com. Eine Übersicht meiner weiterer Projekte steht rechts im Menü.

1 Kommentar zu Kamele speichern in ihren Höckern Wasser

  1. Schöner Blog und tolle Fotos!
    Dass sich in den Höckern Fettreserven befinden, war mir irgendwie auch nicht so klar.. danke für’s Aufklären 😀

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*