Tierische Gesetze: Kirchenverbot für Reptilien

Und wieder einmal ein tierisches Gesetz aus den Vereinigten Staaten von Amerika – diesmal aus Kentucky:

Jede Person, die eine Reptilienart während einer religiösen Versammlung oder religiösen Dienstleistung zur Schau stellt, damit umgeht oder sie benutzt, wird mit einer Geldbuße in Höhe von mindestens 40 und maximal 100 US-Dollar bestraft.

Was soll ein Nashornleguan auch in der Kirche? – Foto: © Martina Berg

Jetzt auch als Buch und E-Book: Martina Berg: Tierische Gesetze



Über Martina Berg (443 Artikel)
<p>Bogenschützin, Antiquarin, Bloggerin und Fotografin aus dem Lipperland. Bogenschützen finden auf www.bogensport-deutschland.de interessante Informationen und Bogensport-Artikel.</p>

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*