Tipps für Tierfotografen: das Wisentgehege in Springe

Gleich breche ich zu einem Fotoausflug ins Wisentgehege Springe auf. Jetzt im Winter bei Schnee ist dieses Tiergehege ein besonders lohnenswertes Fotoziel: dampfende Wisente im Schnee, tobende Wildpferde, badende Elche, heulende Wölfe und müde Braunbären bieten Motive ohne Ende.

Gerade das Gehege der Wölfe – die diese sich mit zwei Braunbären teilen – ist sehens- und fotografierenswert (gibt’s das Wort überhaupt?). Lebensnah gestaltet, großzügig und durch eine erhöhte Besucherplattform sehr gut einsehbar. Und wenn das Wolfsrudel nicht gerade Siesta hält, ist dort auch immer richtig Aktion angesagt.

Heulende Wölfe – Foto: Martina Berg | mb-fotos.de

Auch die beiden vorhandenen Wisentgehege sind jeweils mit einem „Hochstand“ ausgestattet, von denen aus man sehr gut sehen und fotografieren kann. Leider mußte ist die Plattform am Elchgelände wegen Baufälligkeit kürzlich abgerissen werden, doch wenn die Elche sich im hinteren Bereich ihres Auslaufs befinden dann kann man sie vom Pfad hinter dem Biberteich ohnehin viel besser beobachten (und fotografieren).

Kämpfende Wisentbullen – Foto: Martina Berg | mb-fotos.de

Leider finden die Greifvogel-Vorführungen erst wieder ab März statt. So kann man derzeit die Adler, Bussarde, Habichte, Milane und Eulen nur in ihren Käfigen und Unterständen erleben. Dafür sind aber um diese Jahreszeit gerade die Wildschweine und Fischotter sehr aktiv. Besonders die Otter lieben scheinbar Eis und Winter und tollen ausgelassen durch den Schnee. Besonders witzig sind ihre Rutschpartien über das Eis in die noch eisfreien Wasserstellen.

Europäischer Fischotter – Foto: Martina Berg | mb-fotos.de

Die meisten Tiergehege sind überaus fotografenfreundlich gestaltet, aber es gibt auch einige Tiere, die man eigentlich überhaupt oder nur sehr schwer auf den Chip bannen kann: die Luchsbeobachtungskanzel ist leider verglast (meist sehr verdreckt), ebenso das Vielfraß-Gehege. Und einige Tiere wie Marder, Schneeulen, Schleiereulen, Marderhunde und Wildkatzen leben in vergitterten Käfigen. Da wird ein gutes Foto zum Glücksspiel.

Wildkatze – Foto: Martina Berg | mb-fotos.de

Ein weiterer Grund für den Besuch des Wisentgeheges Springe im Winter sind die stark ermäßigten Eintrittspreise. Beachten Sie bei Ihrer Besuchsplanung auch, daß das Café Wild derzeit Montags und Dienstags geschlossen ist. Also an diesen Tagen Proviant und heißen Kaffee nicht vergessen! Aufwärmen kann man sich notfalls im großen Toilettengebäude in der Nähe der Wisente 😉

Ich freue mich jedenfalls schon – auch wenn ich jetzt schon weiß, daß ich mit Sicherheit am späten Nachmittag wieder mächtig frieren werde…

Internet:
Wisentgehege Springe

Ihnen gefällt dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn doch bitte in Ihren sozialen Netzwerken – und folgen Sie mir auf meiner Facebookseite!

Über Martina Berg (425 Artikel)
Fotografin, Autorin, Bloggerin, Bogenschützin und Antiquarin aus dem Lipperland. Mein Antiquariat "Die Bücher-Berg" finden Sie unter www.martinaberg.com. Eine Übersicht meiner weiterer Projekte steht rechts im Menü.

2 Trackbacks & Pingbacks

  1. Das besondere Tierfoto: Weißkopfseeadler | Kuriose Tierwelt
  2. Tierfotografie Tipps & Tricks für gelungene Tierfotos | your-foto.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*