Lilienhähnchen – sie sind (endlich?) da!

Kürzlich habe ich auf diesem Blog ja bereits über die kleinen roten Krabbeltiere namens „Lilienhähnchen“ berichtet (siehe „Krähende Käfer in Knallrot: Lilienhähnchen“). Den damaligen Artikel mußte ich noch mit einem gekauften Foto illustrieren. Gestern dann habe ich die ersten Lilienhähnchen diesen Jahres auf meinen Kaiserkronen entdeckt. Und natürlich auch fotografiert:

Lilienhähnchen - Foto: © Martina Berg

Lilienhähnchen – Foto: © Martina Berg

Lilienhähnchen - Foto: © Martina Berg

Lilienhähnchen – Foto: © Martina Berg

Lilienhähnchen - Foto: © Martina Berg

Lilienhähnchen – Foto: © Martina Berg

Lilienhähnchen - Foto: © Martina Berg

Lilienhähnchen – Foto: © Martina Berg

Hier wird Lilienhähnchen-Nachwuchs porduziert - Foto: © Martina Berg

Hier wird Lilienhähnchen-Nachwuchs produziert – Foto: © Martina Berg

Eine Mücke als Zuschauer - Foto: © Martina Berg

Eine Mücke als Zuschauer – Foto: © Martina Berg

Lilienhähnchen - Foto: © Martina Berg

Lilienhähnchen – Foto: © Martina Berg

Auf einigen Fotos kann man die angefressenen Blätter ganz gut erkennen. Bisher habe ich aber nur diese beiden Käfer entdeckt und die Fraßschäden halten sich noch in Grenzen. Sobald die ersten Larven geschlüpft sind, wird aus der bisher befallenen Blume wahrscheinlich ein gerupftes Etwas.



Trotzdem werde ich die Lilienhähnchen nicht bekämpfen. Ich mag die roten Käferchen und freue mich, wenn es ihnen in meinem Garten schmeckt! 😉

Ihnen gefällt dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn doch bitte in Ihren sozialen Netzwerken – und folgen Sie mir auf meiner Facebookseite!


 

Über Martina Berg (435 Artikel)
Fotografin, Autorin, Bloggerin, Bogenschützin und Antiquarin aus dem Lipperland. Mein Antiquariat "Die Bücher-Berg" finden Sie unter www.martinaberg.com. Eine Übersicht meiner weiterer Projekte steht rechts im Menü.

2 Kommentare zu Lilienhähnchen – sie sind (endlich?) da!

  1. Gaby Rottmann // 21. Mai 2014 um 19:58 // Antworten

    Ganz schön gefräßig! Ich hab sie auch jedes Jahr im Bauerngarten und leider kommt deswegen meine Madonnenlilie nie zur Blüte…Ich lass sie aber auch in Ruhe. Weißt du, warum sie „Hähnchen“ heißen? Fang mal eines ein und halte es in der geschlossenen Faust an Dein Ohr.Dann hörst du’s…

  2. Hallo Gaby!

    Ja, das habe ich auch gemacht (und auch diesmal wieder). Ich finde das erstaunlich, wie dieser Käfer krähen kann. 🙂

    LG
    Martina

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*