Geschlechtsumwandlung bei den Lippfischen

Die Männchen der Blaukopf-Lippfische (Thalassoma bifasciatum) halten sich Harems von bis zu zwölf Weibchen. Stirbt ein solches Männchen, dann geschieht etwas sehr Merkwürdiges:

Foto: Tibor Marcinek (Wikipedia)

Foto: Tibor Marcinek (Wikipedia)

innerhalb nur einer Woche verwandelt sich das größte Weibchen der nun männerlosen Haremsgruppe in ein Männchen (ein sogenanntes „Sekundärmännchen“). Ab sofort befruchtet dann dieses „neue“ Männchen die Eier der ehemaligen Geschlechtsgenossinnen.

Diese Fähigkeit zur Geschlechtsumwandlung haben übrigens fast alle Lippfische.

Ihnen gefällt dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn doch bitte in Ihren sozialen Netzwerken – und folgen Sie mir auf meiner Facebookseite!



Über Martina Berg (435 Artikel)
Fotografin, Autorin, Bloggerin, Bogenschützin und Antiquarin aus dem Lipperland. Mein Antiquariat "Die Bücher-Berg" finden Sie unter www.martinaberg.com. Eine Übersicht meiner weiterer Projekte steht rechts im Menü.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*