Pferdedecken in Form einer Abschwitzdecke

Insbesondere im Winter sollte jeder Reiter verstärkt mit Hilfe von entsprechendem Zubehör auf die Gesundheit seines Pferdes achten. Denn Pferde sind mindestens genauso empfindlich wie wir Menschen: starkes Schwitzen nach dem Sport ohne nachträgliches Abtrocknen führt für uns schnell zu Erkältungen. Beim Pferd ist der Effekt ähnlich, denn es kann sich schnell verkühlen und unter Muskelproblemen leiden.

Foto: © Bedi - Fotolia.comDaher sollte man darauf achten, sein Pferd nach dem Ausritt ausreichend zu trocknen. Hierbei hilft es oft, nach dem Reiten Pferdedecken in Form einer Abschwitzdecke aufzulegen. Die Abschwitzdecke leitet Feuchtigkeit nach außen und schützt ihr Pferd vor Zugwind, kann aber bereits vor dem Ausreiten aufgelegt werden. Durch die Abschwitzdecke werden die Muskeln des Pferdes vorgewärmt und man kann unangenehme Verletzungen vorbeugen.



Es gibt verschiedene Modelle an Abschwitzdecken. Zunächst kann man sich der Wahl des Materials widmen. Eine Abschwitzdecke besteht meist aus Fleece. Als Fleecedecke nimmt die Abschwitzdecke Feuchtigkeit besonders schnell auf, ist atmungsaktiv und trocknet auch wieder binnen kürzester Zeit. Neben Fleece gibt es aber auch Abschwitzdecken aus Nylon oder Polyester. Jedoch ist es insbesondere bei der Fleecedecke leicht, diese zu besticken und entsprechend für die anstehenden Turniere zu gestalten.

Passend zu den unterschiedlichen Pferdedecken werden auch farblich abgestimmte Halfter und weiteres Zubehör zum Verkauf angeboten. Je nach Ausmaß des Schwitzens und der Trainingsweise gibt es viele Variationen von Abschwitzdecken, die ausgewählt werden können.

Insbesondere für ein stark schwitzendes Pferd sollte eine große Abschwitzdecke genutzt werden, die möglichst viel vom Körper abdeckt: hier gibt es zum Beispiel Abschwitzdecken mit Halsteil. Das Halsteil schützt den empfindlichen Halswirbelbereich des Pferdes.

Ob Fleece oder Polyester, mit Halfter, Halsteil oder weiterem Zubehör – beim Kauf einer Abschwitzdecke für das eigene Pferd stehen jedem Reiter somit genügend Möglichkeiten für die passende Wahl offen.



Über Martina Berg (433 Artikel)
Fotografin, Autorin, Bloggerin, Bogenschützin und Antiquarin aus dem Lipperland. Mein Antiquariat "Die Bücher-Berg" finden Sie unter www.martinaberg.com. Eine Übersicht meiner weiterer Projekte steht rechts im Menü.

1 Kommentar zu Pferdedecken in Form einer Abschwitzdecke

  1. Hallo Martina,

    vielen Dank für den fundierten und toll geschriebenen Artikel.

    Schöne Grüße

    Melanie

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*