Gefiederter Forstwirt: der Eichelhäher

Der Eichelhäher ist für einen gesunden Wald einer der wichtigsten Bewohner. Die Hauptnahrung des Nachwuchses des bunten Vogels sind nämlich fast ausschließlich Insekten, die vom Förster als „Schadinsekten“ eingestuft werden. Dazu zählen unter anderem Raupen von Schmetterlingen und Blattwespen sowie Käfer.

Foto: © Martina Berg

Foto: © Martina Berg

Raubzeug und Alarmanlage

Trotzdem hat er gerade bei Jägern einen schlechten Ruf als „Raubzeug“, weil er während seiner Brutzeit auch hin und wieder das Nest eines Singvogels ausplündert. Sicherlich mögen sie ihn auch deshalb nicht, weil er jeden lautstark verrät, der durch den Wald pirscht. Dabei unterscheidet er nicht nach Waidmann, Spaziergänger oder Fuchs: fast immer wird der „Eindringling“ von einem Eichelhäher eintdeckt. Und als Warnung für alle Waldbewohner ertönt dann sein laut gekreischtes „dchää-dchää„. Übrigens kann der Eichelhäher auch Singen. Erkennen kann ihn der Waldbesucher daran aber kaum, da er meist zahlreiche Geräusche und andere Vogelstimmen nachahmt.

Foto: © Martina Berg

Foto: © Martina Berg

Der Eichelhäher bleibt im Winter seiner Heimat treu und muß daher bereits im Herbst anfangen, Vorräte für die kalte Jahreszeit anzulegen. Während seiner Hauptsammelzeit, im Oktober, ist der Eichelhäher 10 bis 12 Stunden am Tag nur mit dem Aufbau seiner Nahrungsdepots beschäftigt.



Eichelernte im Fallflug

Um an die besonders begehrten Eicheln zu gelangen, nutzt der Vogel eine einmalige Technik: den Fallflug. Wie ein Fallschirmspringer läßt er sich aus der Luft senkrecht auf die Eicheln fallen.

12 bis 14 Eicheln schlingt er dann schnell herunter, fliegt davon, sucht sich ein Versteck am Boden, unter Gestrüpp oder Laub und würgt die Früchte dort wieder heraus. Dann vergräbt er sie. Ein einziger Vogel versteckt so innerhalb weniger Wochen über 4.600 Eicheln. Aber es sind nicht nur Eicheln, die als Vorrat gehortet werden. Der Eichelhäher bunkert auch gern alle Arten Nüsse.

Foto: © Lothi - Fotolia

Foto: © Lothi – Fotolia

Vergessene Depots sorgen für Eichen-Nachwuchs

Vom Inhalt seiner Vorratskammer lebt er dann während des Winters. Aber leider – oder zum Glück des Waldes – geht es dem Eichelhäher ähnlich wie dem Eichhörnchen: er findet nicht alle seiner Verstecke wieder.

So betätigt sich der schöne Rabenvogel als Förster, denn in jedem Frühjahr strecken junge Eichensprösslinge aus den vergessenen Eichelhäher-Lagern ihre grünen Spitzen der Sonne entgegen. Auch oft an Orten, an denen im weiten Umkreis bisher keine Eichen zu finden sind.




Über Martina Berg (450 Artikel)
Bogenschützin, Antiquarin, Bloggerin und Fotografin aus dem Lipperland. Bogenschützen finden auf www.bogensport-deutschland.de interessante Informationen und Bogensport-Artikel.

6 Kommentare zu Gefiederter Forstwirt: der Eichelhäher

  1. Simply wish to say your article is as astounding. The clarity in your post is just spectacular and i can assume you’re an expert on this subject. Well with your permission allow me to grab your feed to keep updated with forthcoming post. Thanks a million and please keep up the rewarding work.

  2. I?¦m not positive the place you’re getting your information, however great topic. I needs to spend a while finding out much more or understanding more. Thanks for great information I used to be in search of this information for my mission.

  3. I’m really loving the theme/design of your website. Do you ever run into any internet browser compatibility problems? A number of my blog visitors have complained about my blog not working correctly in Explorer but looks great in Chrome. Do you have any suggestions to help fix this problem?

  4. Hello! I just would like to give a huge thumbs up for the great info you have here on this post. I will be coming back to your blog for more soon.

  5. This is very interesting, You are a very skilled blogger. I have joined your feed and look forward to seeking more of your excellent post. Also, I have shared your web site in my social networks!

  6. I have been surfing online more than 3 hours today, yet I never found any interesting article like yours. It is pretty worth enough for me. Personally, if all webmasters and bloggers made good content as you did, the internet will be much more useful than ever before.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.