Es gibt auch schwarze Schwäne

Pflanzen und Tiere brauchen, wie wir Menschen, gutes Essen und natürlich Pflege. Für die Pflanzen gibt es das EM Aktiv, dass ihnen viel Kraft zum Wachsen und zum Gedeihen bringt. Auch die Tiere brauchen viel Liebe, natürlich gesunde Futtermittel und auch genügend Aufmerksamkeit.

Baum pflanzen

Apropos Tiere. Jeder kennt wohl das Märchen vom hässlichen Entlein, das am Ende zu einem wunderschönen weißen Schwan wird. Aber wer hätte gedacht, dass es auch schwarze Schwäne gibt? Diese Schwäne werden auch Trauerschwäne genannt. Sie kommen ursprünglich aus Australien und Neuseeland. Sie haben einen noch längeren Hals als die Schwäne, die bei uns heimisch sind.




Ein weiteres Merkmal dieser Schwäne sind die roten Augen. Sie besitzen jedoch einige weißen Federn, die auch als Schwungfedern bezeichnet werden. Sie sind sehr gut im Gefieder versteckt. Eine weitere Besonderheit an diesen Vögeln ist ihre Fähigkeit zu singen. Dies können die weißen Schwäne nicht. Sie wurden früher von Vogelliebhabern von fernen Ländern zu uns gebracht. Einige konnten aus der Gefangenschaft entkommen. Deshalb gibt es sehr wenige dieser Art bei uns in freier Wildbahn.

Schwäne haben bei uns viel Bedeutung. Der weiße Schwan verkörpert die Reinheit. Der Schwarze hingegen ist das Symbol des Bösen. Im Ballett „Schwanensee“ von Peter I. Tschaikowsky stellt der weiße Schwan die gute und reine Seite der Frau dar. Die schwarze Seite der Frau ist die gefährliche und sinnvolle.

Traditionell werden beide Schwäne von einer Frau getanzt und verkörpert. Dies ist sehr schwierig zu meistern. Auch in der Wirtschaft und Politik gibt es schwarze Schwäne. Sie beschreiben oder bezeichnen extrem unwahrscheinliche Ereignisse, die ein System zum Zusammenbruch bringen können. In der abendländischen Mythologie verkörpert der weiße Schwan die Reinheit und ist das Symbol für den Adel und die Vollkommenheit. Da der Schwan Reinheit und auch in gewisser Weise Macht symbolisiert, ist er bei vielen Wappen bei vielen Adelshäusern zu finden.

Gastartikel von Julia Hauser




Über Martina Berg (435 Artikel)
Fotografin, Autorin, Bloggerin, Bogenschützin und Antiquarin aus dem Lipperland. Mein Antiquariat "Die Bücher-Berg" finden Sie unter www.martinaberg.com. Eine Übersicht meiner weiterer Projekte steht rechts im Menü.

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Paddler entkommt vor Australien einem Weißen Hai

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*