Tierischer Sex: bis das der Tod Euch scheidet

In der Tiefsee ist es sehr schwierig, einen Partner zu finden: zum einen ist die Bevölkerungsdichte dort unten nicht sonderlich hoch und zum anderen ist es ja auch noch ziemlich finster.

Foto: © Taucherfreund – Fotolia.com

Tiefsee-Anglerfische (Ceratioidei) lösen dieses Problem auf ganz besondere Weise: wenn sich ein Paar endlich gefunden hat, dann saugen sich die sehr viel kleineren Männchen an den großen Weibchen fest und verwachsen regelrecht mit ihnen. Von nun an werden sie über den Blutkreislauf des Weibchens mit Nährstoffen versorgt und sind als Samenspender immer an ihrer Seite.

Der Größenunterschied zwischen Weibchen und Männchen (Fachbegriff: „Geschlechtsdimorphismus“) ist übrigens gigantisch: so kann bei der Spezies Gigantactis das Weibchen 40 cm groß werden, während das Männchen gearde einmal 2 cm „schafft“.

In dieser Tierehe hat der Spruch „Bis das der Tod Euch scheidet“ eine ganz spezielle Bedeutung…

Ihnen gefällt dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn doch bitte in Ihren sozialen Netzwerken – und folgen Sie mir auf meiner Facebookseite!

Wenn Sie eines dieser Angebote bei Amazon kaufen, erhalte ich eine kleine Provision, Sie bezahlen aber keinen Cent mehr.

Über Martina Berg (425 Artikel)
Fotografin, Autorin, Bloggerin, Bogenschützin und Antiquarin aus dem Lipperland. Mein Antiquariat "Die Bücher-Berg" finden Sie unter www.martinaberg.com. Eine Übersicht meiner weiterer Projekte steht rechts im Menü.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*