Tierisches Wissen,  Tierschutz + Naturschutz

Plastikmüll in unseren Meeren: Seevögel sind fliegende Mülleimer

Unsere verschmutzten Meere sind nicht gerade gesundheitsfördernd für Seevögel. Neben Giftstoffen und Öl ist der ganz „normale“ Plastikmüll für diese Tiere besonders bedrohlich. Sie nehmen unseren Abfall mit ihrer Nahrung auf.

Müll im Wasser | Foto: Martina Berg

Seit Jahren untersuchen niederländische Wissenschaftler im Gebiet der Nordsee Eissturmvögel. Dabei fanden sie bis zu 1603 (in Worten: eintausendsechhundertdrei!) Kunststoffschnipsel im Magen eines einzigen Vogels, durchschnittlich waren es 44 Plastikteilchen. 95 % aller tot an den Küsten aufgefundenen Vögel enthielten derartigen Müll im Magen, wobei der traurige Spitzenwert 20.6 Gramm betrug.

Umgerechnet auf menschliche Gewichtsverhältnisse entspricht das rund 2 Kilogramm!

Auch Säbelschnäbler sterben am Plastikmüll | Foto: Martina Berg

Mehr informationen zum Thema Plastikverschmutzung der Meere gibt es bei OceanCare:
https://www.oceancare.org/de/unsere-arbeit/meeresschutz/plastikverschmutzung/

Literaturempfehlungen:

Martina Berg ist Chefin von Bogensport Deutschland. Sie schießt Blankbogen, ist DFBV-Trainerin und Autorin von Bogensport-Büchern. Als Fach-Händlerin kennt sie sich auch mit Compound- und Recurvebögen aus. Dies ist ihr Hobbyblog.